[3162,2 km] Annäherungsweise

Im Süden läuft vieles anders als bei uns hier in Nordeuropa. Natürlich spielt es eine Rolle, dass dort in der Wirtschaft und in den öffentlichen und privaten Haushalten weniger Geld und Umsatz vorhanden ist als hierzulande. Und man sollte sich hüten, zu romantisieren und zu verklären, was man in einem fremden Land sieht. Gleichzeitig geht es mir jedesmal unglaublich gut damit, zu sehen wie es auch geht. Wie einfach. Wie unaufgeregt. Ohne Perfektionismus. Ohne durchzudrehen. Komisch genug, dass wir Nordmenschen so gerne Urlaub im Süden machen und doch nicht im Stande sind, die erlebte Gelassenheit mit nach Deutschland zu nehmen. Ich befasse mich auch schon wieder vorrangig mit Normen und Regeln der Technik und Fristen und Kosten…

In den Urlaub geht man, um sich zu erholen, um eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Wenn es gut läuft, nähert man sich dabei einem anderen Alltag an, während man von seinem eigenen Alltag Abstand gewinnt. Dann kommt man nach Hause und ist vielleicht ein Stückchen leichter. Also im Kopf. Nicht auf den Hüften. :-D

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.