[Sylt 2016] Morsum Kliff

20161112-sam_0804_ji_blog

Wieder 3 Tage auf der Insel. Wieder 20 Kilometer herumwandern am Tag. Nicht so viele Bilder wie letztes mal. Eines ist immer das erste, das man zeigen will, auch wenn es eine ganz andere Geschichte nahelegt als die von Erholung und frischem Wind. OK, der frische Wind ist zumindest ohne weiteres erkennbar…

Mein Bild der Woche.

Ich mag es, weil ich hoffe, dass es irritiert. Um was geht es hier? Es gäbe sicher ein Dutzend schnell gefundener Stichwörter, um die Wahrnehmung des Bildes in eine Richtung zu schicken. Oft ergreife ich diese Chance, dem Bild gleich eine Interpretation mitzugeben. Hier halte ich es lieber mit der Offenheit. Mit der Irritation. Ohne Richtungspfeil.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Krasses Bild, starker Kontrast. Sehr gut und sehr schmerzlich.

  2. Die Perspektive macht´s. Fotografisch gefällt es mir sehr gut, auch wenn es krass ist. Wenn ich an unseren Sylt-Aufenthalt oben am Ellenbogen denke, an das abendliche Heimkommen und das Steuern des Autos in der Dunkelheit durch gefühlte Millionen von Kaninchen, haben wir vielleicht auch das eine oder andere so hinterlassen….. :-(.

    LG, Conny

  3. Ach, das hättet ihr sicher gemerkt.

    Danke für Dein Urteil über das Bild. Ich fotografiere ja nun etwas weniger, um so mehr mag ich das Bild.

    Die Wiesen und Wege lagen ‚voll‘ mit toten Tieren. Nach meiner laienhaften Meinung ist das einfach mal wieder eine Welle Myxomatose. Für die Hasen ist das Ergebnis allerdings nicht besser 🙁

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.